Schultes Glas-und Fensterbau GmbH
Döllwiesen 5, D-36282 Hauneck 2, Tel 06621-62161, Fax 06621-63740
Email
Profile
Markisen
Home

Fensterbau
Glas
Rolläden
Insektenschutz

Türen

Markisen

Wintergärten

Anfrageformular

Impressum

Privat
Sonne - Lichttechnische Grössen
Die Sonne als Spender des natürlichen Lichts strahlt eine annähernd konstante Energie auf die Erde von täglich 4,2 Milliarden Killowattstunden.
Aus vier Gründen sind die auf der Oberfläche ankommenden Strahlungen nicht konstant bzw. nicht überall gleich.
1. Die Erde dreht sich in 24 Stunden eimal um ihre eigene Achse, was zu Tag und Nacht führt.
2. Die Erdachse ist um 23,45º gegen die Ebene der Erdumlaufbahn geneigt. Dies führt dazu, das innerhalb eines Umlaufs um die Sonne (ein Jahr) der Einstrahlwinkel der Sonne um 46,9º variiert. Dies ist die Ursache für die Jahreszeiten.
3. Meteorologische Veränderungen in Form von Wolken und Dunst strahlen einen Teil der Sonnenenergie in den Weltraum zurück.
4. Abhängig vom geographischen Breitengrad treffen die Sonnenstrahlen mit unterschiedlichen Winkeln auf die Oberfläche der Erde. Je weiter vom Äquator entfernt, desto flacher ist dieser Winkel und desto weniger Wärme entsteht pro definierter Flächeneinheit. Die Sonnenhöhe ergibt sich aus dem tageszeitlichen und jahreszeitlichen Lauf der Erde. Hieraus resultiert die Tatsache daß die Sonne in den Winter- und Frühjahrsmonaten unter Blendenschutz-Gesichtspunkten wegen des flachen Einfallwinkels als aggressiver einzustufen ist.
Sonnenenergie und verschiedene Strahlenbereiche

zurück

© Schultes Glas-und Fensterbau GmbH 2004